Diese Kurze Reisegeschichte ist dieses mal rein fiktiv, wobei alle anderen Reisegeschichten echt sind. Es ist ein kleiner Ausschnitt aus dem Roman Exquisite Hours von Joshua Humphreys. Der Roman handelt von Anaïs Spencer, eine schöne, junge Frau, die um die Welt reist und den Männern erlegen ist.
„Was bringt dich nach Venedig? ‚

„Ich, Octavian, habe immer das Gefühl gehabt, dass ich hier enden würde. Und irgendwie bin ich hier gelandet.“

„Ist das das Ende?“

„Glaubst du das?“

„Woher soll ich das wissen? Probiere das hier mal.“

Sie schob den Spieß mit dem Finger beiseite und trank. „Das ist fantastisch.“ Ganz erstaunt fing sie zu lächeln an. Dann stöhnte sie mit Vergnügen. „Das …“ Sie nippte wieder. „Oh. … Es schmeckt wie Sonnenschein. Das könnte ich den ganzen Tag trinken.“

„So machen wir es“, versicherte er ihr.

„Wie nennt sich das?“

Spritz Aperol„, sagte er mit einem sehr attraktiven italienischen Akzent.

Der Kellner brachte eine große Platte mit jeder Köstlichkeit, die Anaïs noch nicht in der Lagune gekostet hatte. „Die Fish and Chips sind kalt“, sagte sie und berührte sie mit dem dem Rücken ihrer Finger. Dann probierte sie. „Das ist erstaunlich. Es ist lecker.“

„Du hast gerade Mehrjungfrauen-Flosse gegessen.“ Sie kicherte und probierte jetzt das gegrillte Gemüse.

„Mehrjungfrau Geschichten beiseite, warm bist du in Venedig?“

„Warum?“

„Ja. Wie kamen es, dass du jetzt im verlorerenen Paradis sitzt?

„Nun, heute bist du in meine Galerie gelaufen, nicht wahr?“

„Nicht heute. Ich meine, wie bist du hier gelandet? Wovon bist du geflohen? Alle Fremden, die nach Venedig gekommen sind vor etwas geflohen. Die Stadt wurde von Flüchtlingen gegründet. Sie sind auch geflohen, nicht wahr? War Ihr Herz gebrochen, Anaïs? Erzähle es mir.“

– – –

Geht deine Reise nach Venedig? Wir lieben Venedig. Aber gibt es noch ein „Hidden Venice“? Unsere Geheimtipps Venedig werden dir helfen, dein eigenes, kleines Venedig zu entdecken.