Nicaragua war nicht gerade freundlich zu mir. Mein Gepäck kam erst verspätet an und mein Magen drehte sich nach einer heftigen Lebensmittelvergiftung mehrfach um. Meine Hab und Gut wurde vom Regenwasser durchnässt, als das Dach meines Hostels einbrach und ich lag eine Woche lang krank im Bett.

Und als dann noch meine wertvolle DSLR Kamera aus dem Schlafsaal meines Hostels gestohlen wurde, hatte ich endgültig genug. (Sind Hostels sicher? Eine Analyse!)

Aber wenn Nicaragua mich eines gelehrt hat, dann, dass jede Erfahrung wertvoll ist. Jede Erfahrung prägt dich; Ich lernte aus diesen schwierigen Situationen und bin daran gewachsen. Das Reisen kommt mit keinerlei Garantien, außer, dass es sich lohnen wird. Und jetzt, wenn ich auf diesen Erinnerungen zurückblicke, sehe ich Nicaragua durch eine rosarote Brille.