Auf unserer Reise durch Thailand kamen wir nach Lopburi, einer kleinen Stadt mit archäologischen Stätten und Affen. Sie sind überall: in den Straßen, auf den Bäumen, sie versuchen in die Häuser zu kommen und warten am Bahnsteig auf den nächsten Zug und die Neuankömmlinge. Sie sind zwar süß, aber definitiv zu viele.

An einem Tag gingen wir zu Fuß zurück zu unserem Hostel, unsere Tasche gefüllt mit Tee und leckeren Thai Snacks. Auf einmal riss jemand an der Tasche… nein, es war nicht irgendjemand, es war ein Affe, der uns seine spitzen Zähne zeigte! Auf einmal versammelte sich vor uns eine ganze Affenbande und teilte unser Essen: einer nahm die Flasche, andere die Snacks. Ich schrie die Affen an: „Gib mir mein Essen zurück, unhöfliche Affen!„, während Ale versuchte, mir zu erklären, dass Affen wohl weder italienisch sprechen noch verstehen.