Der Tag begann eigentlich wie immer, vielleicht etwas langsamer. Wir übernachteten in einem Hostel in Phuket, Thailand, und Check-Out war bis 12 Uhr (PS: alle 5 Sterne Hostels in Thailand gibt es hier). Gegen 11.00 Uhr wollten wir uns dann duschen gehen. Ich entkleidete mich außerhalb der Dusche und zog die Tür hinter mir zu. Als nächstes hielt ich nur noch die Türklinke in meiner Hand.

Caroline hörte den Lärm und fragte, was los war. Wir lachten, bis sie auf ihrer Seite versuchte die Tür zu öffnen. Nichts.

Wir versuchten mit unserem Essbesteck das Schloss zu knacken, ohne Erfolg. Ich stand mit noch nicht einmal einem Handtuch im Bad und fragte Caroline, ob sie Hilfe holen kann. Ich dachte, so etwas passiert nur im Film!

Sie kam mit einem Mitarbeiter zurück und ich stellte mir die Situation vor, wie ein Thai Mann die Tür öffnet und ich in all meine Herrlichkeit wie ein kompletter Spinner vor ihm stehe.

Während er das passende Werkzeug suchte, fragte ich Caroline, ob sie mir meine Boxershort geben kann. Ich sprang in meine Unterhose als der Typ erneut auf das Schloss los ging. Er knackte das Schloss, öffnete die Tür und ich stand vor ihm in nichts als meiner Boxershort und einem Grinsen.

Der Mann wusste gar nicht, wo er hinschauen sollte. Er verschwand dann auch direkt. Wir haben es dann trotz Dusche und Packen geschafft vor 12 Uhr auszuchecken.