Ich erinnere mich immer gerne zurück an meine Reise durch Palästina. Es war eine tiefe Erfahrung, Israel und Palästina abseits der Mattscheibe selbst im Alltag zu erleben und mich mit den Menschen dort zu unterhalten. Wir verließen Jerusalem am Morgen und als wir in Ramallah ankamen, hatte ich Lust auf einen Kaffee. Also schauten wir uns um und fanden ein altes Café: liebevolle Menschen, arabische Musik und der schlechteste Kaffee meines Lebens!

Der Kaffee war mit Kümmel gewürzt, was für mich persönlich ja ein leckeres Gewürz ist, allerdings nicht im Kaffee. Als guter Koffein-Liebhaber trank ich meinen Kaffee aus und kann jetzt mit Sicherheit sagen: Ja, genau, das war der schlechteste Kaffee meines Lebens!