Als ich in Botswana war, habe ich gehofft ein paar Elefanten näher zukommen – ich wurde alles anderes als enttäuscht! Ich erinnere mich noch ganz genau daran – wir saßen im offenen Jeep und beobachten leise wie die Elefantenherde die Straße vor uns überquerte. Plötzlich ertönte ein lautes Trompeten hinter uns. Ein wütendes Weibchen ohne Stoßzähne versuchte die Herde vor uns zu warnen. In eifriger Panik versuchten wir loszufahren bevor sie uns einholen und gefährlich konnte. Allerdings kamen wir nicht weit, da auf einmal der größte Elefantenbulle, den ich je gesehen habe, direkt vor uns stand.

Mein Freund, der den Jeep fuhr, konnte nichts anderes tun als anzuhalten und zu hoffen, dass der Elefant in seiner Panik nicht das Auto umwirft. Glücklicherweise erschreckte unsere plötzliche Ankunft und unser Geschreie den Bullen und er rannte davon. Bevor ich wusste was los war, war nur noch Staub hinter uns zu sehen und wir versuchten so schnell wie möglich von der Elefantenherde und der Elefantenkuh wieder wegzukommen. Jedenfalls habe ich genau das bekommen was ich wollte – eine Erfahrung, die ich niemals vergessen werde!