Du bist nie wirklich alleine wenn du alleine reist
Happynest Hostel Phaholyothin Road Chiang Rai Provincia de Chiang Rai Tailandia

read the full story

Meine erste Solo-Reise: Du bist nie wirklich alleine!

Vor meinem Aufenthalt im Hostel Happynest in Chiang Rai, erkundete ich mit meinem Mann und 6 anderen Freunden die Inseln im Süden von Thailand und Chiang Mai (das Zuhause von 5 Sterne Hostel Oxotel). Es ist fast schon unnötig zu erwähnen, dass wir es so genossen. Wir sind alle Amerikaner und es ist schwer, eine so weite Reise gemeinsam zu planen, geschweige denn von einem Wochenende in Las Vegas! Als alle die Heimreise antraten, reiste ich eine Woche lange alleine durch Thailand – deprimiert und einsam. Also bitte nicht falsch verstehen. Ich war geradezu enthusiastisch meine Reisen fortzusetzen, aber der

... read the full story here

Meine Freiheit in Norwegen!
Preikestolen, Norway

read the full story

Meine Freiheit in Norwegen!

Mein Freund und ich verbrachten den letzten August in Norwegen. Unsere erste Stadt war Trolltunga, ein 22km langer Spazierkampf durch Schnell, Schlamm, Regen, Wind und Dunkelheit. Zwei Tage später wanderten wir durch den Pulpit Rock, der nur halb so lange war. Nach der ersten Tour, kam uns dieser Weg so einfach vor. Wir verbrachten die restliche Zeit mit ausruhen und erkundeten die Schönheit von Ryfylke. Ein Spa für nur 10€ am Tag mit der Aussicht über den See. Wir bestaunten die zahlreichen Wasserfälle von hier und fuhren ziellos herum und bewunderten die Fjords. Ich hatte schon immer Höhenangst. Und meine

... read the full story here

Es ist mein Lieblings-Café in Barcelona - dank diesem Buch!
Placa de Sant Pere, Barcelona

read the full story

Es ist mein Lieblings-Café in Barcelona – dank diesem Buch!

Ich mag keine Büchereien. Das liegt weniger an den Büchereien als an mir selbst. Jedes mal, wenn ich die Tür zu einem Bücherladen öffne, passiert es. Ich verlasse sie mit einem neuen Buch in der Hand. Ich betrat eine internationale Bücherei in Eixample, Barcelona, als ich Reisetipps für Barcelona gesucht habe . Die Auswahl reichte von Englisch, Afrikaans, Kantonesisch zu Deutsch. Wie im Vorfeld befürchtet, fand ich ein interessantes Buch mit dem Namen „Die Toten Gassen von Barcelona“. Ein Krimi, genau hier in der Stadt. Gesehen, gekauft, gelesen! In diesem Buch schreibt die Autorin Stefanie Kremser über eine spezielle Straße und einen Platz im

... read the full story here

What happens in Venice stays in Venice - mein Selfie Stick Fiasko
Gran Canal, Venice, Italy

read the full story

What happens in Venice stays in Venice – mein Selfie Stick Fiasko

Da war ich nun. In Venedig. Italien. Ein Traum. Ein Backpacker besucht ein Haus, umgewandelt in ein wunderschönes Museum. Ich hatte gerade diese traumhafte Terrasse gefunden, direkt am Großen Kanal. Ich habe mich sofort verliebt. Die Farben, das funkelnde Wasser, die Ruhe dieses kleinen Geheimtipps. Ein fröhlicher Ort. Ich wollte diesen Moment für immer festhalten. Also nahm ich es raus, zum aller ersten mal! Das mysteriöse Objekt, von dem jeder Sprach. Dieses Ding, dass deine Reisefotos auf ein anderes Level heben wird. Ich habe meine Widerstand aufgegeben und mir einen Selfiestick gekauft. Ich war etwas schüchtern und wollte diese Technologie für Amateure nicht vor anderen Leuten

... read the full story here

Wir verliebten uns im Marken Gjestehus in Bergen
Marken Gjestehus in Bergen

read the full story

Wir verliebten uns im Marken Gjestehus in Bergen

Wir lernten uns in einem Hostel in Lissabon kennen. Wir verstand uns sofort gut und tauschten unsere Facebook Accounts aus. Naja, mehr ich. Ich habe ihren Namen auf Facebook gesucht und sie als Freund hinzugefügt. Macht mich das zu einem Stalker? Wir blieben in Kontakt, schrieben auf Facebook, bis ich mich entschied nach Norwegen zu reisen….um sie zu sehen! Ich erwartete nichts. Ich bin Brasilianer, der in Lissabon lebt. Sie ist Norwegerin und lebt in Bergen. Ich buchte mir ein Bett in Marken Gjestehus in Bergen und flog mit offenem Herzen nach Bergen. Wenn es doch nicht richtig klick macht,

... read the full story here

Me against the Rest: The biggest Waterfight in the World
Bangkok, Thailand

read the full story

Ich gegen Alle: Die Größte Wasserschlacht der Welt

Letztes Jahr fragte uns ein Freund, ob wir ihn nicht in Thailand treffen wollen. Wir wohnen in Deutschland und haben ohne zu zögern Ja gesagt. Das Timing war perfekt und wir haben unsere Reise um „Songkran“, auch bekannt als das thailändische Neujahrsfest, geplant. Songkran ist eine Erfahrung, die schwer zu beschreiben ist. Stell dir die weltweit größte Wasserschlacht vor, die Straßen vollgestopft mit wasser-bewaffneten Menschen. Jeder Einzelne ist hier bis an die Zähne mit Wasserpistolen, Eimern und Wasserbomben bewaffnet und jederzeit kann dir hier jemand einen Eimer Wasser über den Kopf schütten. Na klar haben mein Mann, meine Freunde und

... read the full story here

Zwei Russische Spione in Rotterdam? Eine Hostel Geschichte

Zwei Russische Spione in Rotterdam? Eine Hostel Geschichte

„Es war an einem Sommertag. Zwei junge Russen kamen in unser Ani&Haakien Hostel und wollten gerne einchecken. Sie waren beide sehr freundlich, aber auch etwas ernst – wie Menschen halt sein können :) Sie hatten zwei verdächtig-wirkende große Koffer dabei. Mit großen Augen fing ich an zu fantasieren. Sind das vor mir zwei russische Spione mit Gewehren? Ich fragte die Jungs einfach, was sie in Rotterdam vorhaben und was sie da mitgebracht haben. Sie meinten nur trocken, dass sie wegen einer Veranstaltung hier sind und ihre Boote mitgebracht hätten. „Ja, ganz genau, bestimmt, euer aufblasbares Boot oder was?!“ murmelte ich

... read the full story here

Tränen aus Palästina - alles Gute zur Hochzeit!

Tränen aus Palästina – alles Gute zur Hochzeit!

Manchmal, wenn ich schon eine Weile auf der Straße bin, dann lebe ich nur in diesem Moment. Tag ein, Tag aus. Es geht soweit, dass ich nicht merke, was ich eigentlich gerade tue. Es sind die spontanen Dinge, die sich in Erinnerungen verwandeln. An diesem morgen wachte ich auf und ich wusste, dass heute alle meine Freunde auf einer Hochzeit sein werden. Zwei Freunde von mir würden sich heute für das Leben binden. Ich genoss diese großen Veranstaltungen eigentlich immer. Aber dieses mal, dieses mal bin ich nicht da.  Stattdessen reiste ich durch Palästina. Eine monatelange Planung ging meinem 4-wöchigen Trip

... read the full story here

Sandboarding with 65k through Namibias Dunes
Swakopmund, Namibia

read the full story

Sandboarding mit 65k durch die Dünen Namibias

Wir verließen Swakopmund in Namibia am frühen Morgen und fuhren mit den Sandboards raus zu den Dünen. Es war echt schwierig die Düne herauf zu stapfen und als ich oben ankam und die Sandpiste herunter schaute, musste ich erst einmal schlucken. Es war zu spät um jetzt noch zu kneifen. Ich rieb die Unterseite des Boards mit Wachs ein, stieg in meine Stiefel und machte den Sprung, den sie uns vorher gezeigt haben um aufstehen und loslegen zu können. Ich stand auf und schoss los. Direkt quer über die Düne! Ich konnte tatsächlich besser balancieren als ich vorher gedacht hätte.

... read the full story here

The monk who didn't want money but silence
Anuradhapura, Sri Lanka

read the full story

Der Mönch, der kein Geld, aber Ruhe wollte – Sri Lanka

Wir waren in der Stadt Anuradhapura in Sri Lanka, umgeben von Hunderten von Pilgern, die ganz in Weiß gekleidet waren. Auf einmal bemerkten wir einen buddhistischen Mönch, der schweigend in der Nähe einer Stupa stand. Er stand still, sein Blick gerichtet auf das heilige Denkmal vor ihm und zu seinen Füßen ein handgeschriebenes Schild mit folgender Botschaft: „Geben Sie mir kein Geld, es hat keine Verwendung für mich. Wenn Sie mögen, können Sie ein Foto machen, ich habe nichts dagegen. Aber bitte sprechen Sie nicht mit mir. „ Wir hielten unsere Kamera in der Hand und beschlossen, sie auszuschalten und den Mönch, sein Schweigen und seinen Glauben zu respektieren. Seine Botschaft

... read the full story here

Meeting the nicest person in Lithuania

Ich traf die netteste Person in ganz Litauen

Ich nahm den Bus nach Siarliai, eine kleine Stadt in Litauen, um mir die „Hügel der Kreuze“ anzuschauen. Leider hatte ich gerade meinen Anschluss-Bus dorthin verpasst. Also sprang ich einfach in ein Taxi und gab mehr Geld aus als eigentlich geplant. Wir fuhren durch die Felder, weit weg von der Stadt. Als wir die Hügel erreichten schaute mich der Taxifahrer an.“Einen Moment? Der Bus ist weit weg von hier.“ – „Nein, Danke. Ich kann laufen. “ – „Nein, ich werde hier warten, du kannst hier nicht bleiben.“ – „Nein, danke.“ Ich stieg aus dem Auto, spazierte zu den Hügeln und hoffte,

... read the full story here

Die Kraft der Spontaneität - College und Freundschaften!
Santa Monica, California, USA

read the full story

Die Kraft der Spontaneität – College und Freundschaften!

Ich lebe in Fullerton, Kalifornien und mit meinen Freunden besuchen wir das CSUF College. Wir kannten uns alle vor dem College nicht und durch pures Glück haben sich unsere Wege gekreuzt. Von Anfang an war es eine tiefe Freundschaft und wir haben während des ersten Semesters so viele Abenteuer gemeinsam erlebt. Es war traurig über die Winterferien nach Hause zu fahren, aber als wir zurück waren, da war dieses schöne Gefühl von Verbundenheit. Es war unser erstes Wochenende zurück am College und wir haben spontan beschlossen, nach Santa Monica zu fahren. Es liegt etwa eine Stunde von Fullerton entfernt, direkt am Strand. Wir parkten, schlenderten zum mit Leuchtstoffröhren

... read the full story here

Get some energetic vibes in Bam - When an Earthquake hit Bam

Die Positive Energie aus Bam nach einem Erdbeben

“Bam ist immernoch da” sagte Mr. Panjalizadeh, der Besitzer des Akbar Guest House in Bam, Iran. “Unsere Hoffnung und Energie kommt von den Leuten, die uns besuchen.” 2003 wurde Bam von einem Erdbeben der Stärke 6.6 erschüttert und legte die Stadt in einen Trümmerhaufen. Die meisten meiner iranischen Freunden dachten ich sei verrückt, als ich den weitern Weg nach Bam fahren wollte. „Dort gibt es nichts,“ sagten sie. Und das entspricht alles andere als der Wahrheit. Natürlich, der Ort war Schutt und Asche, aber nachdem ich die atemberaubende Kapelle besichtigt hatte, trank ich mit Mr. Panjalizadeh einen Tee im Garten seines Gästehauses. Selbst der

... read the full story here

Wir schnappten uns den Zug nach New York City - dank der Polizei!
Gillette Stadium, Boston, USA

read the full story

Wir schnappten uns den Zug nach New York City – dank der Polizei!

Nach unserer „Freedom Trail Tour“ in Boston, spazierten wir bis nach China Town. Wir schauten, was wir als nächstens unternehmen könnten. Wir kamen an den Bahnhof und dachten uns, es wäre cool, uns das Gillette Stadium anzuschauen. Wir haben nicht wirklich darüber nachgedacht. Also hüpften wir in den Zug Richtung Walpole Station. Es war ein ganz schöner Kampf bis zum „Patriot Place“ zu finden, aber wir haben einen ruhigen Platz zum Chillen gefunden. Allerdings haben wir es überhaupt nicht mitbekommen, dass heute Nachmittag genau hier ein Football Match steigen sollte. Wir hatten zuviel herum getrödelt und es war unmöglich bis

... read the full story here

Travel with Rose-Colored Glasses

Reisen mit der rosaroten Brille – Meine Nicaragua Erfahrung

Nicaragua war nicht gerade freundlich zu mir. Mein Gepäck kam erst verspätet an und mein Magen drehte sich nach einer heftigen Lebensmittelvergiftung mehrfach um. Meine Hab und Gut wurde vom Regenwasser durchnässt, als das Dach meines Hostels einbrach und ich lag eine Woche lang krank im Bett. Und als dann noch meine wertvolle DSLR Kamera aus dem Schlafsaal meines Hostels gestohlen wurde, hatte ich endgültig genug. (Sind Hostels sicher? Eine Analyse!) Aber wenn Nicaragua mich eines gelehrt hat, dann, dass jede Erfahrung wertvoll ist. Jede Erfahrung prägt dich; Ich lernte aus diesen schwierigen Situationen und bin daran gewachsen. Das Reisen

... read the full story here

Tinos, Mykonos? Hauptsache Griechenland!
Tinos, Griechenland

read the full story

Tinos, Mykonos? Hauptsache Griechenland!

Die Fähre von Athen nach Mykonos braucht 6 Stunden. Meine beste Freundin und ich gingen von Board. Aber hm, der Bus, der uns hier abholen sollte, war nicht da. Wir liefen herum, fragten…es gab keinen. Wir gingen zu einem alten Griechen und fragten: „Mykonos?“. Er antwortete „Oxi, Tinos.“ Wir. haben. es. vergeigt. Was sollten wir tun? Danke Gott, dass es griechische Polizisten gibt. Sie waren so hilfsbereit! Die Polizisten haben uns zur nächsten Touristeninformation geschickt, dort sagten sie uns, dass wir heute Nacht die Fähre nach Mykonos nehmen können. Okay, aber was machen wir bis heute Abend? Essen! Wir gingen zu Palaia Pallada und

... read the full story here

Sprachlos in Khao Sok: Ohne WLAN, TV und nur wenig Strom!
National Park Khao Sok, Thailand

read the full story

Sprachlos in Khao Sok: Ohne WLAN, TV und nur wenig Strom!

Nach 4 verrückten Tagen in Bangkok, nahmen wir den sehr langen und muffeligen Zug nach Surat Thani, Thailand. Ich war so froh als wir ankamen. Der Geruch der Toiletten biss sich durch meine Nase. Und obwohl wir die Betten schon tiefer gemacht haben, knallte ich bei jedem Hubbel mit dem Kopf gegen das obige Bett. Jeder, der diesen Zug schon einmal genommen hat, kennt diese schmerzhafte Erfahrung. Und glaube es mir: Es gibt sehr, sehr viele Hubbel! Wenn der Zug ankommt, dann ist es nicht wie Zuhause. Es gab keinen Aufruf für die nächsten Haltestellen oder nächsten Züge. Du musstest einmal

... read the full story here

Tokio, Japan

read the full story

Wir bereuten unseren blinden Übermut in Tokio

Wir waren müde! Den ganzen Tag sind wir zu Fuß durch das riesige Tokio gelaufen. Abends sind wir einfach in das erste Restaurant gegangen, das wir finden konnten. Der Besitzer sprach kein Wort Englisch und anders als in den touristischen Restaurants in Tokio, gab es auf der Speisekarte keine Fotos. Übermütig bestellten wir blind ein paar Gerichte. Wir sind ja nicht sehr wählerisch, wenn es ums Essen geht. Das änderte sich hier. Wir hatten vor uns eine Platte von Mini-Krabben am Spieß. Und Brocken von Huhn, die außen gebraten und innen roh waren. Wir haben festgestellt, dass blindes Bestellen für

... read the full story here

Nanning, China

read the full story

Ein Hotelzimmer mit Glaswänden im Bad? Mein erstes China-Erlebnis

Als ich das erste mal nach China kam um dort Englisch zu unterrichten, passierte ich mit dem Bus die Grenze über Vietnam. Meine Reise dauerte um die 8 Stunden und ich traf zwei andere Reisende: einen Franzosen und eine Chinesin. Als wir in Nanning ausstiegen, sahen wir, dass diese Nacht kein Zug mehr fahren würde. Also mussten wir bis zum morgen warten. Wir entschieden uns, die Kosten für eine Übernachtung zu teilen und reservierten ein Hotelzimmer mit zwei Betten. Nichts wäre merkwürdig gewesen, wenn wir vorher gewusst hätten, dass es in chinesischen Hotels üblich ist, die Wände zu den Badezimmer

... read the full story here

Das erste mal Aperol Spritz in Venedig, Stadt der Flüchtenden

Das erste mal Aperol Spritz in Venedig, Stadt der Flüchtenden

Diese Kurze Reisegeschichte ist dieses mal rein fiktiv, wobei alle anderen Reisegeschichten echt sind. Es ist ein kleiner Ausschnitt aus dem Roman Exquisite Hours von Joshua Humphreys. Der Roman handelt von Anaïs Spencer, eine schöne, junge Frau, die um die Welt reist und den Männern erlegen ist. „Was bringt dich nach Venedig? ‚ „Ich, Octavian, habe immer das Gefühl gehabt, dass ich hier enden würde. Und irgendwie bin ich hier gelandet.“ „Ist das das Ende?“ „Glaubst du das?“ „Woher soll ich das wissen? Probiere das hier mal.“ Sie schob den Spieß mit dem Finger beiseite und trank. „Das ist fantastisch.“ Ganz erstaunt fing

... read the full story here

Ich verlor mein Taxi an der Grenze von Togo und Benin

Ich verlor mein Taxi an der Grenze von Togo und Benin

Normalerweise entstehen Probleme an Ländergrenzen durch korrupte Beamte, Visum Probleme oder unerwartete Schließungen… Ich bin nicht sicher, was die Einheimischen dachten, als sie einen großen, haarige, weißen Mann barfuß vor der Grenze sahen. In der Morgensonne, ohne Gepäck, die Brusttasche fest umklammert, damit der Reisepass nicht herausfällt – Asylbewerber oder Drogenhändler womöglich?! Die Wahrheit ist einfacher: Ich hatte es geschafft, meine Taxi, dass ich mit anderen Reisenden teilte, zu verlieren. Ich war auf dem Weg von Benin nach Togo. Da ich „Ausländer“ bin musste ich mein Reisepass beim ein- und ausreisen abgestempelt werden. Die Einheimischen müssen nur ihren Ausweis in

... read the full story here

Per Anhalter durch Fuerteventura, Kanarische Inseln
Lajares, Fuerteventura, Kanarische Inseln

read the full story

Per Anhalter durch Fuerteventura, Kanarische Inseln

Kein Transportmittel, keine Hektik! Per Anhalter fahren: Die goldene Antwort auf Budget Reisen! Es kostet keinen Cent und du triffst interessante Menschen. In Fuerteventura streckten wir den Daumen raus um von Lajares an den Stand von El Cotillo zu kommen. Es sind nur 10 km und trampen ist das normalste der Welt in Fuerteventura. Wie auch immer, es war unser erstes mal. Die ersten Autos hatten diese dicken, gelben und weißen Aufkleber. Die Touristen fuhren vorbei und schauten uns mit ihren großen, verängstigten Augen an. „Nein, liebe Touristen, wir haben nicht vor euch umzubringen…wir wollen nur trampen.“ Nach ein paar

... read the full story here

Ein Leguan zum Abendessen jagen - Mein Taxi-Fahrer in Panama!
Cambutal, Tonosi, Panama

read the full story

Ein Leguan zum Abendessen jagen – Mein Taxi-Fahrer in Panama!

Wenn du in ein Taxi in Panama steigst, dann verhandelst du den Preis schon vor der Abfahrt. Es gibt kein Taxi-Meter in Panama und das aus sehr gutem Grund. Man weiß nie, was passieren könnte. Es gibt gelegentliche Stops, gelegentlich gibt es Umwege und vor allem auch gerne diese sinnfreien Abstecher um Dinge einzusammeln oder abzugeben, die du als Passagier tolerieren musst. In dieser Woche hielt mein Taxifahrer mitten auf der Straße an. Er hatte aus dem Augenwinkel einen großen Leguan entdeckt! Er stieg aus und fing an, den grünen Leguan zu jagen, während ich auf dem Beifahrersitz saß. Das

... read the full story here

Winter is not coming, ein warmes Hostel zu Hause
wallyard concept hostel berlin

read the full story

Winter is not coming, ein warmes Hostel Zuhause

Berlin im November? Da ich kein großer Fan von niedrigen Temperaturen bin, war das eine echte Herausforderung für mich. Mein Freund und ich begannen im Internet nach Hostels in Berlin zu schauen. Wir fanden diese unglaublich coolen Fotos von der WALLYARD CONCEPT HOSTEL. Wir beide lieben attraktive Design Projekte. Das ist eins von vielen Dingen, auf die wir uns bei unseren gemeinsamen Reisen freuen. Wir waren von der Ausstattung von Wallyard Concept Hostel übewältigt, waren aber Low Budget unterwegs. Daher haben wir uns zwei Betten in einem 4-Bett Schlafsaal gebucht. Wir reisen oft und manchmal sehen die Hostels auf den Webseiten viel

... read the full story here

Varanasi, Indien: ein Terror Angriff auf die Stadt zum Sterben
Varanasi, India

read the full story

Varanasi, Indien: ein Terror Angriff auf die Stadt zum Sterben

Ich könnte mir keinen furchtbareren und zugleich interessanteren Ort vorstellen als Varanasi, eine der ältesten Städte Indiens und die heiligste Stadt des Hinduismus. Sie gilt als Shivas liebste Stadt, die er niemals verlässt. Über Varanasi schwebt ein Schleier aus Rauch und Abgasen, sodass nachts keine Sterne zu sehen sind. Die engen Gassen sind übersät mit Müll und Fäkalien, durchstreift von Kühen, Schweinen, Hunden und Affen. Drogendealer und Zuhälter halten in der Nähe der Ghats, der Stufen, die zum Ganges führen, nach Touristen Ausschau. Zahlreiche Gläubige kommen her zum Sterben, um anschließend am Ganges-Ufer verbrannt zu werden, ehe ihre Asche dem

... read the full story here

10 Stunden großen Jungs beim Sumo - Ringen zuschauen!

10 Stunden großen Jungs beim Sumo – Ringen zuschauen!

Japan ist nicht nur das Land der Kirschblüten und Sushi: es ist auch die Heimat des Sumo, ein traditioneller Kampf, der mehr an eine heilige Shinto-Zeremonie erinnert als einen Kampfsport. Wir kamen in Fukuoka an als die November-Turniere stattfanden. Wir besorgten uns Tickets um ein paar Spiele/ Kämpfe/ Zeremonien sehen zu können. Am Ende haben wir sogar den ganzen Tag im Stadion verbracht! Wir haben über 10 Stunden damit verbracht, großen Jungs dabei zuzusehen, wie sie ein altes Ritual „kämpften“, bis nur noch der Letzte auf seinen kräftigen Beinen im Dohyo stand. Wenn du die Sumo-Ringer im Ring siehst, sehen

... read the full story here

Wir brauchen mehr weiße Spieler! Bin ich ein Rassist?
Barcelona, Katalonien

read the full story

Wir brauchen mehr weiße Spieler! Bin ich ein Rassist?

„Wir brauchen mehr weiße Spieler!“ – Ja, das ist eine Original Aussage von mir. Mindestens einmal die Woche haben wir uns mit einer großen Gruppe von Freunden zum Fußball getroffen. Wir haben auf einem kleinen Feld 5 gegen 5 gespielt. Insgesamt waren wir also 10 Spieler.  Alle 10 Freunde kommen aus anderen Ecken der Welt. 10 Spieler – 10 Nationalitäten! Um die Teams aufzuteilen, haben wir üblicherweise extra Trikots. An diesem Tag wussten wir bereits vorher, dass wir die Trikots diesmal nicht dabei haben werden. Es wusste jeder Bescheid und brachte deshalb ein dunkles (Schwarz) und ein helles (weiß) Trikot

... read the full story here

Wallyard Concept Hostel auf Chinesisch
Berlin, Germany

read the full story

„Hostelgeeks“ in Traditional Chinese – Wallyard Concept Hostel

Schon Ende November gibt dir Berlin bereits einen kalten Vorgeschmack auf den bevorstehenden Winter. Es ist ein klirrend kalter Samstagabend. Selbst ein paar Schneeflocken zieren unsere Mützen als wir am Wallyard Concept Hostel ankommen, das 5-Sterne-Hostel in Berlin. Auf dem Weg zu den Zimmern erzählen uns einige Poster von einer Chill-Out DJ-Party. Heute Abend in der stilvollen Design-Lounge von Wallyard Concept Hostel. Nach einem langen Tag in Berlin klingt das nach einer sehr guten Idee für eine ruhige Nacht. Wir sitzen in der Lounge, plaudern mit anderen Gästen und auch Nachbarn, während im Hintergrund der DJ gute Musik auflegt. Mittlerweile

... read the full story here

Locked at a Hostels Bathroom And Rescued By a Thai Man
Phuket, Thailand

read the full story

Im Hostel Badezimmer eingesperrt und von einem Thai gerettet

Der Tag begann eigentlich wie immer, vielleicht etwas langsamer. Wir übernachteten in einem Hostel in Phuket, Thailand, und Check-Out war bis 12 Uhr (PS: alle 5 Sterne Hostels in Thailand gibt es hier). Gegen 11.00 Uhr wollten wir uns dann duschen gehen. Ich entkleidete mich außerhalb der Dusche und zog die Tür hinter mir zu. Als nächstes hielt ich nur noch die Türklinke in meiner Hand. Caroline hörte den Lärm und fragte, was los war. Wir lachten, bis sie auf ihrer Seite versuchte die Tür zu öffnen. Nichts. Wir versuchten mit unserem Essbesteck das Schloss zu knacken, ohne Erfolg. Ich

... read the full story here

Eine Kamera im Hostel verlieren? Nicht mit mir!
Berlin, Germany

read the full story

Eine Kamera im Hostel verlieren? Nicht mit mir!

Gähnend stolperten wir aus dem Nachtzug in eine für uns noch unbekannte Stadt: Berlin. Es war nicht zu vermeiden, dass wir wie Real-Life Zombies die deutsche Hauptstadt betraten. Nachtzüge waren noch nie mein Ding! Wir kamen in unserer Jugendherberge in Berlin an (nicht das Wallyard Concept Hostel, das 5-Sterne-Hostel in Berlin, aber ein anderes). Leider war das Hostel noch gar nicht geöffnet, so dass wir uns kurzerhand in der wunderschönen Park gegenüber der Straße setzten. Kurz nach 09.00 Uhr gingen wir zur Hostel Rezeption. Ein junger Mann arbeitet dort an seinem Computer. Wir nahmen an, dass es sowieso zu früh

... read the full story here

Tokio, Japan

read the full story

Das Dreieck des Lebens, Mein Essen in Japan

Zur Seite, Elton John! Japan hat gerade bewiesen, dass das Leben ein Dreieck ist. Jeder, der schon einmal in Japan war, weiß, wie gut das Essen dort ist. Ganz egal wo du hingehst. Ob es ein mit Michelin-Sternen zugehangenes Restaurant, ein Fenster in einer Wand oder ein kleiner Laden, in Japan kann in Sachen Lebensmitteln nicht viel schief gehen. Das Land der aufgehenden Sonne weiß, was es tut! Meine 3 Wochen in Japan waren vollgepackt mit Trips von einer Stadt zur anderen. Nur deshalb konnte ich 9 verschiedene Orten in Japan besuchen und bewundern. Kennst du so Tage, an denen

... read the full story here

Santiago de Compostela

read the full story

3 Kurze Reisegeschichten vom Jakobsweg

Wir, Anna&Matt, waren in Santiago de Compostela. Bevor wir ankamen, wussten wir nicht wirklich, was uns erwarten wird. Aber eines wussten wir: Viele Pilger werden sich vor der Kathedrale von Santiago de Compostela einfinden, dem Punkt Null des Jakobwegs. Dieser eine Punkt, an dem Menschen aus den verschiedensten Ecken der Welt zusammentreffen um gemeinsam mit neuen Freunden ihren Triumph zu feiern. „Der Weg ist jedes mal der gleiche, aber die Erfahrung immer eine andere.“ Alex aus Montreal, Kanada Auf dem Platz der Kathedrale haben wir uns mit Pilgern in Santiago de Compostela unterhalten. Wir freuen uns mit dir hier unsere

... read the full story here

Brügge, Belgien

read the full story

Im Hostel in Brügge startete unsere Liebes-Odysee um die Welt

Im Jahr 2002, nach dem wir beide unseren Abschluss an der Hochschule an entgegengesetzten Enden der Erde absolvierten (Florida und Australien), warf uns das Schicksal gemeinsam in ein Hostel in Brügge. Wir waren beide auf alleine auf Backpacker Reise durch Europa unterwegs! Ich hatte das obere Bett im Schlafsaal zugewiesen bekommen und ein nettes Mädchen mit lockigen, brünetten Haaren schlief im unteren Bett. Einige aus unserem Zimmer zogen los in die Stadt, wie es halt die Gäste ein einem Hostel so tun. Bei Bell und mir hat es einfach geklickt. Wie es das Schicksal so wollte, reisten wir beide weiter

... read the full story here

Falling in Love with travel in Luang Prabang
Luang Prabang, Laos

read the full story

Ich verliebte mich dann doch noch in Luang Prabang, Laos

Erschöpft und sehr unglücklich mit Laos im Allgemeinen, erreichte in Luang Prabang im Norden von Laos. In den letzten paar Wochen is alles schief gegangen. Es fing damit an, dass ich an der Grenze zu Laos mit einem Pass aufgehalten wurde, der nicht von mir war und endete mit Bussen, die in die falsche Richtung fuhren. Jetzt, zu diesem Zeitpunkt, hatte ich schon beschlossen, dass Laos und ich in diesem Leben keine guten Freunde mehr werden. Fest entschlossen, die Stadt zu verlassen, ging ich durch die Straßen von Luang Prabang auf der Suche nach einem Reisebüro, als die Sonne langsam

... read the full story here

Remedios, Kuba

read the full story

Die Band spielte einen Marsch zur Begrüßung – Remedios Kuba

Wir stapften durch die Straßen der verschlafenen kleinen Stadt Remedios* in Kuba. Unsere Rucksäcke wurden mit jedem Schritt unter der Mittagssonne schwerer. Wir brauchten eine Pause! Auf der Suche nach einem Casa Particular *, stolperten wir auf den Hauptplatz, wo die Stadtkapelle im Halbschatten einen langsamen Marsch spielte. Diese Musik aus den Blechinstrumenten klang in unseren Ohren wie ein königliches  Willkommens-Konzert. Sie „bedankten“ sich dafür, dass wir nach Remedios kommen, einem Ort, den die meisten Touristen meist keinerlei Beachtung schenken. Die Musik war so wunderbar. Ich lächelte und dachte für mich, dass sich einige Erfahrungen nicht planen lassen. Sie passieren

... read the full story here

Tokio, Japan

read the full story

In der Welt der Sprachen verloren? Nicht in Japan!

Wir haben doch alle von der Freundlichkeit von Fremden gehört, oder? Aber du wirst sie vielleicht nie in genau der gleichen Weise irgendwo auf der Welt erleben wie in Japan. Während meines einwöchigen Aufenthalts in Tokio, landeten mein Bruder und ich im überfüllten Shibuya Bezirk. Wir waren auf der Suche nach einem Restaurant, das uns ein guter Freund empfohlen hatte. Jeder, der schon einmal in Shibuya war, weiß, dass du hier eher die Nadel im Heuhaufen findest, als ein bestimmtes Restaurant. Selbstredend standen wir völlig verloren im Weg herum. Und wir wussten, wenn wir jemanden nach Hilfe fragen, dann werden

... read the full story here

Wüste, Marokko

read the full story

Sonnenaufgang in der Wüste von Marokko – Erinnerungen einer Reise

Erinnerungen an eine Reise! Mit viel Freude denken wir an unsere Zeit in der Wüste von Marokko zurück. 2013 zog es uns in das wilde Marrakesch. Es war laut, farbenfroh und eine unendliche Anzahl an Gerüchen kroch in unsere Nasen. Es war ein echtes Wow-Erlebnss, Marrakesch kennenzulernen. An einem Tag bekamen wir die Chance auf einen Bus aufzuspringen um in die Wüste von Marokko zu fahren. Es war eine Bus Tour mit einheimischen Reiseführern, die auf dem Weg in die ferne Wüste waren und auf dem Weg in einigen, winzigen Dörfern hielten. Wir überquerten auch das majestätische Atlas-Gebirge, das wir

... read the full story here

New Delhi, Indien

read the full story

Taxifahrer brauchen 3 Dinge: Gute Bremsen, gute Hupe, Glück!

Eines meiner Lieblingsländer zum Bereisen ist ganz klar Indien. Wenn du schon einmal in Indien gewesen bist, dann weißt du, dass es zum Fahren eines der verrücktesten Länder der Welt ist. Die Straßen sind überfüllt und die Autos teilen sich die Straße mit Kühen, Kamelen, Pferden, Hunden, Fahrrädern, großen Anhängern, Tuk-Tuks, Busse und so ziemlich alles, was sich bewegt. Die Regeln: es gibt keine Regeln. Die Taxifahrer benutzen ihre Hupe einfach für alles und wenn sie an irgendwem vorbeifahren möchten, hupen sie und fahren herum. Als wir im nördlichen Teil von Indien mit Taxis gefahren sind, habe ich alle fünf

... read the full story here

Orsigna, Italy

read the full story

Ein kleines Stück Asien in Orsigna, Italien- Tiziano Terzani

Tiziano Terzani war ein berühmter italienischer Journalist und Schriftsteller. Er reiste durch Asien und er war Zeuge wichtiger historischer Ereignisse wie der Vietnamkrieg und dem Staatsstreich in Kambodscha, der durch Pol Pot organisiert wurde. Alt und krank, entschied sich Terzani die letzten Jahre seines Lebens zurück in seiner Heimat Italien zu verbringen, in der antiken Stadt Orsigna. Hier, in den Wäldern von Orsigna, fand er einen großen Baum. Er beschloss zwei kleine Augen an dem Baum zu befestigen und nannte es „der Baum mit den Augen„. Er wollte seinem Sohn lehren, dass Bäume ebenfalls leben und sie eine Seele in

... read the full story here

Wie Menschen die Meinung über eine Stadt verändern
Saigon, Vietnam

read the full story

Wie Menschen die Meinung über eine Stadt verändern

Die Stadt Saigon in Vietnam war für alle 5 Sinne ermüdend und ich freute mich schon aus der Stadt rauszukommen. Wir hatten noch ein paar Stunden, bevor unser Nachtbus losfahren würde. Also streiften wir durch die Straßen um noch etwas zu Essen zu kaufen. Es dauerte nicht lange bis uns 2 junge, unbekannte Studenten ansprachen. Sie wollten gerne ihr Englisch verbessern und sich mit uns unterhalten. Auf einmal waren wir umgeben von vielen, enthusiastischen Vietnamesen und die nächsten Stunden verflogen wie im Wind. Wir hätten sogar fast unseren Bus verpasst! Auch wenn unser Austausch und kennenlernen nur sehr kurz ausfiel,

... read the full story here

Wellington, Neuseeland

read the full story

Wir trampten in Neuseeland und trafen einen (Heiligen) Freund

Es war unser allererster Versuch zu trampen. Wir wollten aus den Vororten von Wellington in Neuseeland in die Stadt per Anhalter fahren. Direkt hielt auch schon ein Auto an um uns mitzunehmen. Wir stiegen voller Vorfreude ins Auto und trafen unsere (heilige) Helen: Sie bestand darauf uns den ganzen Weg bis zu unserem Ziel zu bringen. Wir konnten unser Glück kaum fassen, verließen das Auto und dachten, dass sich unsere Wege nie wieder kreuzen würden. Doch schon am nächsten Tag, es war Heiligabend, sollte es anders kommen. Wir saßen am Hutt Fluss und genossen unser Picknick von Chips, Guacamole und

... read the full story here

Hamburg, Deutschland

read the full story

Dieses spezielle Gefühl vom Nach Hause kommen – Die Lakritze

Ich mag keine Lakritze. Es schmeckt komisch, es ist klebrig und dazu sieht es nicht einmal schön aus. In der U-Bahnstation neben meiner Wohnung gibt es einen kleinen Stand, der diese Süßigkeiten verkauft. Wenn ich nicht gerade auf Reisen bin, gehe ich hier jeden Tag vorbei. Was ich allerdings liebe, ist der Geruch von Lakritze, der mir sagt: Du hast es geschafft, du bist zu Hause. Du kommst nach einer coolen Party nach Hause? Lakritze. Du kommst nach einer endlos wirkenden Reise zurück? Lakritze! Und das Beste: wo auch immer auf der Welt ich über einen Markt stolpre, auf dem

... read the full story here

Rishikesh, India - meat, eggs and alcohol are forbidden
Rishikesh, Indien

read the full story

Rishikesh, Indien – Fleisch, Eier und Alkohol sind hier verboten

Am Fuße des Himalaya gelegen, vom Ganges durchflossen, ist Rishikesh eine bedeutende Pilgerstadt. Hier verlässt der Ganges den Himalaya und tritt in die Ebene, hier brechen Pilger zu den heiligen Orten im Garhwal-Gebirge auf, wie auch wir während unserer Reise „Zu Fuß nach Indien“. Wie an vielen heiligen Orten in Indien sind in Rishikesh Fleisch, Eier und Alkohol verboten – ein Traumziel also für Vegetarier und Veganer. Lakshmana, dieser Löwe unter den Menschen, einer der drei Brüder Ramas, dessen Taten im Epos Ramayana niedergeschrieben sind, überquerte in Rishikesh einst den Ganges mithilfe eines Seils aus Jute. An dieser Stelle befindet

... read the full story here

When a Movie turns into Reality - this old Hotel in Japan

Ein Stück Film wird Realität – Miyazaki und das alte Hotel in Japan

Wir schlenderten durch die engen Gassen von Shibu Onsen, ein japanisches Dorf am Fuß der Nagano Berge. Viele Menschen, die gerade ein Thermalbad genießen durften, gingen an uns vorbei. Wir blieben vor einem alten, großen Hotel stehen, neben uns hielten ein paar Menschen mit der Kamera darauf. Wir schauten uns dieses beeindruckende, für die Nacht beleuchtete Hotel an – es war das Badehaus aus Chihiros Reise ins Zauberland (ein sehr berühmter Japanischer Animationsfilm)! In Japan wird dieses Hotel als die größte Inspiration von Miyazaki, dem berühmten japanischen Regisseur, für das Hexen Bad aus dem Film angesehen. Wenn du den Film

... read the full story here

Chickens, Goats, and Abba - the bizarre bus through Ethiopia
Addis Abeba, Äthiopien

read the full story

Hühner, Ziegen und Abba – der bizarre Bus durch Äthiopien

Ich benutze immer öffentliche Verkehrsmittel; Ich glaube, es ist der beste Weg, ein Land kennenzulernen. Auf dem Weg vom Lago Wenchi nach Addis Abeba in Äthiopien hatte ich nicht nur die holprigste Fahrt meines Lebens, sondern auch die bizarrste. Herumlaufende Hühner pickten immer mal wieder an meinen Zehen, zwei Ziegen waren auf dem Dach angeschnallt, Leute saßen auf meinem Schoß, während der Fahrer zwischenzeitlich auch als DJ ein bestes gab und über ganze 3 Stunden nur ABBA Lieder durch die Boxen schredderte. Ich liebte es.

... read the full story here

I yelled at the Thai Monkeys, but they did not speak Italian
Lopburi, Thailand

read the full story

Ich schrie die Thai Affen an, aber sie sprachen kein italienisch

Auf unserer Reise durch Thailand kamen wir nach Lopburi, einer kleinen Stadt mit archäologischen Stätten und Affen. Sie sind überall: in den Straßen, auf den Bäumen, sie versuchen in die Häuser zu kommen und warten am Bahnsteig auf den nächsten Zug und die Neuankömmlinge. Sie sind zwar süß, aber definitiv zu viele. An einem Tag gingen wir zu Fuß zurück zu unserem Hostel, unsere Tasche gefüllt mit Tee und leckeren Thai Snacks. Auf einmal riss jemand an der Tasche… nein, es war nicht irgendjemand, es war ein Affe, der uns seine spitzen Zähne zeigte! Auf einmal versammelte sich vor uns eine ganze Affenbande und teilte unser Essen: einer

... read the full story here

In Paris I helped an elderly couple and they surprised me!

In Paris half ich einem alten Ehepaar und sie überraschten mich!

Mit schlechter Laune und französischem Jazz auf den Ohren saß ich in der U-Bahn auf dem Weg zum 7. Bezirk in Paris. Ich entschloss mich, aus der U-Bahn raus zu gehen und meinen Trübsal wegzuspazieren. Als ich rauskam, hörte ich von irgendwoher eine Mischung aus Lachen und Diskussion im irischen Akzent. Es kam von dem älteren Ehepaar, das verloren vor der Metro Karte stand. Zu meiner Belustigung konnte ich hören, sie glaubten ihr Ziel hieß „sortie“, was auf Französisch einfach nur „Ausgang“ heißt. Ich half ihnen ihr Hotel ausfindig zu machen und machte mich mit ihnen gemeinsam auf den Weg. Sie waren etwas

... read the full story here

I believe I can fly - Tobogganing down a 3km narrow piste
Corvara, Italien

read the full story

Mit einem Schlitten 3km eine schmale Piste herunter

Kurz bevor ich mich auf den Schlitten setzte, war es beruhigend zu erfahren, dass auch meine Freunde etwas nervös waren. Ich starrte einer 3km langen, schmalen Piste entgegen – zwischen mir und dem kompakten Schnee nur ein fast schon sarkastisch-wirkendes Stück Holz. Ich atmete tief durch und stoß mich los. Schon nach kurzer Zeit schossen wir durch die Kurven und waren so schnell, dass die Bäume nur noch unscharf rechts und links an uns vorbeisausten. Auf einmal spielte es keine Rolle mehr, ob wir in den weißen Schnee flogen oder von der Feuchtigkeit nass wurden – wir waren wieder 6 Jahre

... read the full story here

Sharing my travel experiences on BoutiQuito's comfy Sofa
Quito, Ecuador

read the full story

Wir teilten Reisetipps und Wein auf dem Sofa von BoutiQuito Hostel

An meinem ersten Abend im BoutiQuito Hostel saß ein weiterer Gast Wein-trinkend im Wohnzimmer des Hostels und bot mir ein Glas seines trockenen Rotweins an. Er kam gerade aus den USA nach Quito und hatte geplant, genau die gleiche Route wie ich durch Südamerika zu reisen, allerdings in umgekehrter Reihenfolge. Außerdem wollte er auch durch Bolivien und Argentinien reisen, auch wie ich damals vor zwei Jahren. Er wollte über jeden einzelnen Ort etwas wissen. Er hatte noch keinen strikten Plan und wollte seine Ziele anhand von Empfehlungen von anderen Reisenden entlang planen. Ich gab ihm viele Tipps, Hostel-Empfehlungen und zeigte ihm Fotos. Er war schon einmal

... read the full story here

I have been to Merlin's Camelot - Château de Pierrefonds in France
Château de Pierrefonds

read the full story

Ich stand in Merlin’s Camelot – Château de Pierrefonds in Frankreich

Ich bin ein großer Film- und TV-Fan, ich meine, das ist schließlich der Grund, warum ich in der Filmindustrie arbeite! Als sich die Chance ergab, das Château de Pierrefonds in Frankreich zu besuchen, war ich hellauf begeistert! Viele von euch kennen dieses Schloss bestimmt aus der Fernsehserie „Merlin“, wo es das berüchtigte Camelot spielte. Ich kann euch sagen, es ist so bezaubernd, wie Merlin selbst! Ich stand voller Ehrfurcht in dieser majestätischen und prächtigen Burg! Versteckt in einer kleinen Stadt in Frankreich, ist es tatsächlich keine große touristische Attraktion und ich fühlte mich, als hätte ich das Schloss für mich ganz alleine.

... read the full story here

There are +120 more fascinating travel stories for you!

load more new Short Travel Stories